Arche Warder

Die Arche Warder ist ein Nutztierpark in Warder bei Schleswig/Gettorf/Kiel. Diesen habe wir am 11.07.2012 besucht. Mit 7 € Eintritt bewegt sich der Park im mittleren Preisfeld für das was ein geboten wird. Vorab erwähnt, man darf diesem Parkt nicht mit einem Zoo und/oder Wildtierpark gleich setzen. Hier werden einem auf einer ganz großen Fläche, die überwiegend Natur belassen ist, Nutztier, wie Ziegen, Rinder,Pferde, Schweine und Geflügel geboten. Wir haben nicht einmal die längsten Wege genommen, sind dort aber schon ca. 10 Kilometer gelaufen. Es ist ein sehr ruhiger Park, in dem man noch die reine Natur genießen kann. Die Tierhaltung ist dort 1a nach unserem ermessen. Die Tiere sehen dort alle sehr "glücklich". Man kann dort durch den Park stundenlang spazieren gehen. Es sind einige schön angelegte und natürliche Sitzgelegenheiten geschaffen dort. Wer allerdings schlecht zu Fuß ist, sollte es sich überlegen, denn die Wege dort sind überwiegen nur "Trampelpfade". Auch mit einer "schwachen" Blase hat man dort seine Mühe, denn der Park nur nur eine Toilette und die ist beim Eingang. In dem Park ist ein Restaurant, über das ich allerdings nicht viel sagen, denn wir haben dort zwar einen Kaffee getrunken, aber leider hat man uns nicht mal eine Speisekarte gebracht. Der Park gehört Green Peace an, und ist rein "Bio". 

Die anfahrt von Hamburg sind (ein Strecke) schlappe 100 Kilometer. Wer auf Natur und Nutztier steht, für den lohnt sich die Fahrt. Wer aber dort einen Wildtierpark und/oder Zoo erwartet, sollte sein Benzin sparen.

Allen in allem war es ein sehr gelungener Tag für uns 3. (WLQ)


Bilder findet Ihr hier.

2012-07-11 um 12-44-53

„Nach "lieben" ist "helfen" das schönste Zeitwort, der Welt. “

Bertha von Suttner, geboren als Kinsky Chinic und Tettau

War eine österreichische Pazifistin und Schriftstellerin.
* 09.06.1843 in Prag, Tschechischen Republik
† 21.06.1914 in Wien, Österreich

Trennbalken Sonne


© Leo-Land.de  /  WLQ