Der Herbst beginnt

Der Herbst beginnt

 

Der Herbst ist da. Die Kastanien fallen zu Boden, das Laub verfärbt sich, die ersten Stürme setzen ein. Die Natur zeigt ihre letzte, riesige Farbpalette des Jahres. Es gibt Kürbisse und Pilze in Hülle und Fülle und im Alten Land hat die Apfel- und Pflaumenernte eingesetzt.

 Für mich ist es die schönste Jahreszeit. Nun heißt es wieder, mit einem guten Buch, einer Wolldecke, einem heißem Tee und  mindestens einer Katze in der Nähe das Sofa zu erobern.  Oder zu stillen Spaziergängen aufzubrechen und danach in die warme Stube zurückzukehren. Auch ein Besuch im Wildpark gehört für mich im Herbst dazu. Es gibt kaum etwas Schöneres, als leichter Bodennebel über den Wiesen und ein  in der Ferne röhrender Platzhirsch.

 Und dann ist da noch Halloween – von mir schon seit Tagen freudig erwartet. Der Kürbis-Prosecco steht bereit und das Halloween-Gruselmahl steht auch schon fest... 

 Die ersten Meisen und Spatzen erobern bereits die Loggia zurück und warten sehnsüchtig auf die ersten Futtergaben – misstrauisch, doch sehr aufmerksam von vier Katzenaugen verfolgt.

 Und wenn ich mir noch etwas wünschen darf, dann ist es ein Ausflug an die Nordsee. Wie sang schon Reinhard Mey: „Ich liebe das Ende der Saison!“. Aber zwischendurch tut es auch immer wieder ein Spaziergang an der alten Süderelbe – und zwar zu jeder Jahreszeit. Gestern waren wir mal wieder dort. Fotos haben wir auch gemacht und wollen Euch diese nicht vorenthalten.


 Das Leo-Land wünscht allen eine schöne Herbstzeit und endet heute mit einem schönen Gedicht von Rainer Maria Rilke:

 

 Herbsttag

Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.


Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,


und auf den Fluren lass die Winde los.

 

Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein;


gib ihnen noch zwei südlichere Tage,


dränge sie zur Vollendung hin, und jage


die letzte Süße in den schweren Wein. 



 

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.


Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,


wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben


und wird in den Alleen hin und her


unruhig wandern, wenn die Blätter treiben. 


(Leo)

IMG 1097

„Es ist gut, Geld zu haben und die Dinge, die man mit Geld kaufen kann. Es ist aber auch gut, wenn man sich von Zeit zu Zeit verge­wissert, ob man nicht die Dinge verloren hat, die unbezahlbar sind.“



George Horace Lorimer
War der Herausgeber der Zeitung The Saturday Evening Post.
* 06.10.1867 in Lousiville (Kentucky), USA
† 22.10.1937 in Wyncote (Pennsylvania), USA

Herbsttrenner-2012


© Leo-Land.de  /  WLQ