Ostseetour 2016

Wie fast jedes Jahr, haben wir auch  in diesem Jahr wieder eine lauschige Ostseetour gemacht. Wir haben unseren „alten Herrn“ abgeholt, und sind dann erstmal nach Travemünde zum Frühstücken.

 Von dort aus weiter über die Landstraße (so weit es ging, immer in Strand-/Ufernähe), nach Fehmarn. 

Wie man hier deutlich am Verlauf der Bilder sehen kann, war das Wetter alles andere als „kuschelig“. Es war alles dabei, überwiegend stark wolkig, zwischendurch mal heiter, von leichtem Regen bis Wolkenbruch, und vor allem sehr stürmisch. Die Fehmarnsund-Brücke war für leere LKW  und Autos mit Hängern gesperrt. Und das fast ganztägig. 

In Fehmarn angekommen, sind wir dann durchgefahren bis Puttgarden.

20160706-0012
20160706-0015

Da wir noch nie in Puttgarden waren, war dies, gerade bei dem dort herrschendem Sturm, ein wahres Erlebnis. Um hier mal ein wenig die dortigen Naturgewalten zu zeigen, haben wir 2 kleine Videos mitgebracht.

Wer will, sollte den Ton einschalten, aber nicht zu laut. Wir sind dort noch einmal die Mole rauf und runter gegangen. Zumindest soweit wir kamen. Die Wellen sind über die Mole rüber, und so konnten wir nicht mehr bis zum Ende gehen. Wir waren eh schon geduscht und gut durchgesalzen. 

Von dort aus weiter ging es dann nach Burg auf Fehmarn. Dort haben wir lecker Fisch zu Mittag gegessen.

20160706-0022
20160706-0023
20160706-0025
20160706-0026
20160706-0027

Das letzte Ziel in dem Bunde sollte nun Fleggaard sein. Fleggaard ist eine dänische Supermarktkette, allerdings mit eingen Märkten in Deutschland. Viel an den Übergangspunkten zu den skandinavischen Ländern. Dort bekommt man viele Produkte sehr viel günstiger, als in deutschen Supermärkten. Allerdings sollte man dazu erwähnen, dass es sich bei den meisten Produkten, die man dort günstig erwerben kann, um Spirituosen handelt, sowie auch alkoholfreie Getränke. Einige Getränke dürfen von Deutschen dort nicht gekauft werden, bezieht sich auf Dosengetränke, und hat was mit den unterschiedlichen Bepfandungsregelungen der Länder zu tun. Aber wir haben dort zu Beispiel ein Roastbeef-Braten für Kilo 9,99 € gekauft. Der Kilopreis bei (zum Beispiel) EDEKA liegt bei 40 bis 50 €. Und so gibt es dort das eine oder andere Angebot zu ergattern. Und wenn man mal in der Nähe ist, sollte man dort auch reinschauen. Ich habe mir eine schöne Flasche Whisky gegönnt. Eine Flasche Cutty Sark. Dieser Whisky ist ansonsten in Deutschland kaum zu bekommen. Und wenn, schon gar nicht für den Preis von 13,21 € für den Liter. Allerdings wird dort in dänischen Kronen abgerechnet, so dass man auf dem Umrechnungskurs von Fleggaard angewiesen ist, oder von den jeweiligen Kreditkarten-Firmen. 

Alles in allem war es, trotz des Wetters (bzw. gerade deswegen), ein rundum gelungener Tag. 

„Dem Menschen einen Glauben schenken, heißt, seine Kraft verzehnfachen.“

Gustave le Bon
War ein französicher Arzt und gilt als Begründer der Massenpsychologie.
* 07.05.1841 in Nogent-le-Rotrou (Eure-et-Loir), Frankreich
† 15.12.1931 in Paris, Frankreich

Sommertrenner 2013 früh


© Leo-Land.de  /  WLQ