Spicy´s Gewürzmuseum

20160628-0444

Ob man es nun glaubt, oder nicht: Seit 13 Jahren gibt es das Spicy's Gewürzmuseum in der Hamburger Speicherstadt und bis heute kannten wir es nicht - also von außen und von Erzählungen schon. Aber dort waren wir noch nie. Heute war es nun im Zuge unseres Streifzugs durch die HafenCity und Speicherstadt soweit. 

In dem Museum werden ca. 50 Gewürze aus aller Welt gezeigt und man darf hier nicht nur gucken, sondern auch anfassen, riechen und probieren. Aber nur Gewürze gucken wäre wohl doch etwaszu langweilig. Deshalb gibt es außerdem eine Menge Exponate, die, vom Anbau bis zum Fertigprodukt ,alles über die verschiedensten Gewürze erzählen. 

20160628-0465

Der Eintrittspreis von 5,- € pro Nase ist völlig gerechtfertigt - zumal die Eintrittskarten kleine Tüten sind, die 20 g schwarze Pfefferkörner beinhalten. Über diese nette Idee haben wir uns riesig gefreut. Zurzeit gibt es eine Sonderausstellung über Chili und wir haben gestaunt, wie viel es über Chili zu berichten und zu sammeln gibt. Also, wenn man schon Tourist in der eigenen Stadt spielt und durch die HafenCity und Speicherstadt läuft, dann kann man dieses kleine, aber feine Museum gern besuchen. Wer gern kocht und sich für Gewürze begeistern kann, ist im Museumsshop richtig aufgehoben - dort gibt es jede Menge Gewürze zu kaufen. 

Nun schaut selbst, was man alles über Gewürze sammeln kann:

„Sicherlich würde das menschliche Leben weit glücklicher verlaufen, wenn der Mensch ebenso gut zu schweigen wie zu reden vermöchte. Aber die Erfahrung lehrt uns mehr als genug, dass der Mensch nichts so schwer beherrscht wie seine Zunge.“


Baruch de Spinoza
War ein niederländischer Philosoph.
* 24.11.1632 in Amsterdam (Noord-Holland), Niederlande
† 21.02.1677 in Den Haag (Südholland), Niederlande

Sommertrenner 2013 früh


© Leo-Land.de  /  WLQ