Sylt

Sylt-0053

Oh, ich habe solche Sehnsucht, 

ich verliere den Verstand, 

ich will wieder an die Nordsee,

ich will zurück nach Westerland

(Die Ärzte)

Bereits vor einigen Monaten fragten uns liebe Freunde aus Hessen, ob wir sie während ihres Urlaubs auf Sylt besuchen wollen. Warum eigentlich nicht? Okay, ein paar Zweifel waren vorhanden, vor allem wegen unserer Katzen, die es nicht gewohnt sind, auch nur eine Nacht alleine zu verbringen. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und so kam es also, dass wir in der zweiten Urlaubswoche nach Sylt aufgebrochen sind. 

Mittwochmorgen ging es los Richtung Niebüll und bereits am frühen Mittag waren wir auf der Insel. Dort begrüßte uns neben unseren Freunden ein heftiger Wind. Alle Achtung - der hatte es wirklich in sich. Zuerst einmal sind wir nach Morsum ins Haus gefahren, um die Sachen auszupacken und dann haben wir mit unseren Freunden eine Inselrundfahrt gemacht. Zwischendurch haben wir immer mal wieder irgendwo gehalten, sind ein wenig gelaufen und haben Fotos gemacht. Besonders beeindruckend war es am Strand von Rantum - was herrschte dort für ein schneller Wind. Den Sand hatten wir noch abends in den Haaren und Ohren …

Einen weiteren Zwischenstopp legten wir u.a. in Westerland ein. Das dortige Café Wien ist klasse und hat viele leckere Sachen zu bieten. Auf jeden Fall sollte man dort etwas vernascht haben - vorausgesetzt, man hat Glück und findet einen Platz. Wir hatten Glück :-) Ansonsten ist uns Westerland viel zu überlaufen und das, obwohl die Ferien noch nicht einmal begonnen hatten. Natürlich haben wir noch viel mehr gesehen - List, Hörnum, Kampen, Wenningstedt. Wie gesagt, wir haben die Insel mit Sicherheit mehrfach umrundet. Auch am zweien Tag sind wir noch ein wenig durch die Gegend gedüst und haben noch einiges zu sehen bekommen. Nach einer kräftigen Stärkung bei Voigts in List haben wir Donnerstagnachmittag die Rückreise angetreten.   

Ob man nun ein echter Sylt-Fan wird, oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Die Insel an sich ist wirklich schön und wir werden bestimmt mal wieder dort eintrudeln. Es ist nur schade, was der Massen-Tourismus aus ihr gemacht hat. 

Hier noch ein Video vom Syltshuttle, während der Rückfahrt.


Wer dazu mehr lesen möchte, empfehle ich folgende Artikel:

http://www.spiegel.de/reise/europa/inselkult-sylt-ist-nicht-gleich-sylt-a-364716-2.html

http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/luxus-insel-sylt-die-diva-im-meer-3633332.html

Übrigens: Die Katzen waren brav, haben die Wohnung heil gelassen und waren noch nicht einmal mit uns beleidigt. Geht doch. 

Wir haben die beiden Tage sehr genossen und hier kommen nun die Fotos für Euch: 

Sylt-0061

„Nichts macht einen Menschen so unsympathisch wie ständiger Erfolg.“

Anthony Trollope
War Schriftsteller und einer der erfolgreichsten und meistgelesenen Romanautoren der viktorianischen Ära.
* 24.04.1815 in London, England
† 06.12.1882 in London, England

Sommertrenner 2013 früh



© Leo-Land.de  /  WLQ