Zoo am Meer Bremerhaven

Besuch bei Lale 

2014-04-12 um 14-18-40



Im Dezember 2013 ist im Zoo am Meer in Bremerhaven in kleiner Eisbär auf die Welt gekommen. 
Am 8. April durfte die Kleine das erste Mal mir ihrer Mutter ins Freigehege und das war für uns der Startschuss, 
um endlich mal wieder nach Bremerhaven zu fahren. Und was soll ich sagen: Wir wurden nicht enttäuscht. 

Bei gutem Wetter sind wir mittags nach Bremerhaven gefahren. Der erwartete Andrang an der Kasse blieb aus. Dieser Zoo macht halt auch nicht so
einen großen Wirbel um den Nachwuchs, wie manch anderer Zoo. Aber das kleine weiße Fellbündel ist mindestens ebenso niedlich, wie seine
berühmteren Verwandten in anderen Zoos. 

Der Zoo in Bremerhaven ist im Verhältnis zu anderen Zoos recht klein - aber dafür fein. Er hat sich hauptsächlich auf nordische, wasserlebende Tierarten 
spezialisiert. In großen Wasserbecken können dank riesiger Scheiben u.a.  Robben und Eisbären beobachtet werden - an Land, im und unter Wasser. 

Aber auch Schimpansen und Pumas sind dort beheimatet. Das absolute Highlight ist aber zurzeit Lale, deren Name von einer Jury gewählt worden ist und einen Bezug zu Bremerhaven
haben sollte. Lale deshalb, weil die bekannte Sängerin Lale Andersen 1905 in Lehe, also dem heutigen Bremerhaven, geboren wurde. 

Das kleine Eisbärmädchen ist echt goldig und putzmunter. Immer in Begleitung ihrer Mutter erkundet sie ihr Gehege und sorgt vor dem Gehege für größeren Andrang. 
Aber man hat noch genügend Möglichkeiten die Lütte zu beobachten. 

Aber auch alle anderen Gehege bieten viel. Für einen Rundgang benötigen wir ca. 2 Stunden. Darin sind kleine Pausen und häufiges Fotografieren eingerechnet. 
Der Eintritt von 8.50€ ist jeden Cent wert, denn es ist ein sehr gepflegter Zoo, mit sehr freundlichen Mitarbeitern und weil er eben nicht so überlaufen ist,
kann man dort in Ruhe ein wenig Auszeit vom Alltag nehmen. Wie immer hatten wir unsere Kameras dabei, um die Eindrücke einzufangen. <Leo>


Nun schaut selbst…..

2014-04-12 um 14-56-32

„Die Samen großer Entdeckungen schweben ständig um uns, aber sie verwurzeln sich nur in einem Geist, der bereit ist, sie zu empfangen.“



Joseph Henry
War zuerst ein gelernter Uhrmacher und Silberschmied und wurde später ein führender US-amerikanischer Physiker.
* 17.12.1797 in Albany (New York), USA
† 13.05.1878 in Washington (District of Columbia), USA

Frühling Trenner-2013


© Leo-Land.de  /  WLQ