Zoo Osnabrück 2018

20180409-0066

In unserem Frühjahrsurlaub ging es für uns ein weiteres Mal in den Osnabrücker Zoo. Ich wusste übrigens vorher nicht, wohin die Reise geht, denn der  Herr des Hauses hat den Tag als Überraschungstour-Tag angekündigt. Da hilft dann auch kein nerviges, in regelmäßigen Abständen wiederholtes Fragen - es gibt keine vorherige Auskunft über das Ziel. 

20180409-0012

Im April 2017 sind wir ja erstmalig in Osnabrück gewesen und waren so angetan von dem Zoo, dass wir nun zu Wiederholungstätern wurden. Der Zoo ist sehr weitläufig und in mehrere Themenwelten aufgeteilt,  wie z.B. Samburu und Takamanda (Afrika), Kajanaland (Nordeuropa) und Angkor Wat (Asien), wobei der Schwerpunkt des Zoos auf Afrika liegt. 

20180409-0029

Seit unserem Besuch im vergangenen Jahr hat sich im Zoo einiges getan. So wurde die Nordamerika-Landschaft Manitoba weiter ausgebaut und wir konnten u.a. die Waldbisons bestaunen, die im Herbst 2017 dort eingezogen sind. Ein weiteres Highlight ist der unterirdische Zoo mit seinen Bewohnern, die lieber im Dunkeln leben, wie z.B. Wanderratten, Feldmäuse. Präriehunde und Nacktmulle. 

20180409-0050

Im Zoo gibt es mehrere Imbisse sowie ein Zoo-Restaurant, die allerdings bei unserem Besuch geschlossen hatten. Lediglich ein Imbiss hatte geöffnet und somit konnten wir jedenfalls einen Kaffee in Ruhe trinken. 

20180409-0090

Der Eintritt hat sich von um € 1,50 auf € 22,-  erhöht, liegt aber immer noch im Rahmen für diesen wirklich weitläufigen Zoo und sein Angebot. 

20180409-0103

Natürlich haben wir auch wieder Fotos gemacht, die wir Euch nun verspätet hier präsentieren: KLICK

„Ideale sind wie Sterne. Wir erreichen sie niemals, aber wie die Seefahrer auf dem Meer richten wir unseren Kurs nach ihnen.“


Carl Schurz
Der deutsche Philologe emigrierte in die USA. Er war Politiker, Brigadegeneral, Journalist und Herausgeber.
* 02.03.1829 in Erftstadt (Nordrhein-Westfalen), Deutschland
† 14.05.1906 in New York City (New York), USA

Sommertrenner 2013 früh

© Leo-Land.de  /  WLQ